SESAMUM INDICUM SEED OIL
(Sesamöl)

Wirkstoffbeschreibung

Sesam gehört zu den ältesten bekannten Ölpflanzen und wird bereits seit mehreren tausend Jahren angebaut. Funde belegen den Anbau von Sesam in Mesopotamien um 2000 vor unserer Zeitrechnung. „Mit Sesam würzen die Götter“ steht, in Keilschrift geschrieben, auf einer Tontafel aus jener Zeit.

Die Sesampflanze, ein bis zu 1,80 m hohes, einjähriges Kraut, stammt aus dem südasiatischen Raum. Sie wird heute in vielen tropischen und subtropischen Gebieten angebaut. Die größten Sesamproduzenten sind Sudan, gefolgt von Myanmar und Indien.

Die schwarzen, weißen, braunen oder goldgelben Sesamsamen fallen aus Samenkapseln, die sich bei Reife öffnen und ihren Schatz freigeben. Die Samen und das daraus gewonnene Öl wurden und werden zum Verzehr, als Mehl oder Tahin (Sesammus), als Gewürz (unter anderem für Backwaren), zu Heilzwecken, für (ayurvedische) Massagen und für die Haut- und Haarpflege verwendet.

Sesamsamen enthalten alle essentiellen Aminosäuren und tragen auch von innen zu schöner Haut, Haaren und Nägeln bei. Sesam ist reich an Mineralien und Spurenelementen und gehört zu den bei weitem selenreichsten Lebensmitteln. Zusammen mit Vitamin E trägt Selen synergistisch (sich gegenseitig verstärkend) zu einer guten Immunabwehr bei, unterstützt den Stoffwechsel und wirkt der Zellalterung entgegen.

Sesamöl enthält etwa gleiche Mengen an wertvollen, ungesättigten Fettsäuren (Öl- und Linolsäure, zusammen ca. 85%), dazu Palmitin- und Stearinsäure, Vitamine (darunter Vitamin B1 und B2, anti-oxidatives Vitamin E), Lecithin (wichtiger Bestandteil unserer Zellmembranen), Lignane (insbesondere Sesamin und Sesamolin mit antioxidativen, anti-entzündlichen, anti-mutagenen sowie Antiaging-Eigenschaften) und Phytosterole (feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend, stärken die Funktion der Hautbarriere und unterstützen die Regeration einer geschädigten Barriere).

Durch seinen Reichtum an Antioxidantien ist das milde, gut verträgliche Öl einerseits sehr gut haltbar und wirkt andererseits besonders schützend und beruhigend auf die Haut. Sesamöl eignet sich auch bei trockener, rissiger Haut und Ekzemen und besitzt sogar einen ganz leichten Lichtschutzfaktor zwischen 1 und 2. Durch seinen Lecithingehalt dringt es besonders gut und tief in die Haut ein.

Sesamöl schützt, nährt, reinigt, regeneriert und repariert die Haut. Es schenkt einen strahlenden Teint und samtweiche Haut.