Springe zum Inhalt

Positive Einflüsse stärken die BIOBALANCE der Haut

Es gibt eine breite Palette positiver Einflüsse – es lohnt sich, den Blick hierfür zu schärfen und diese auch selber herbeizuführen. Positive Einflüsse helfen, die Auswirkungen negativer Einflüsse auszugleichen. 

Unabhängig von guten genetischen Vorbedingungen und einer bedarfsgerechten Pflege, tragen vor allem eine ausgeglichene Lebensweise, ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr, aber auch Lebensfreude, Erholung und Entspannung maßgeblich dazu bei, die BIOBALANCE der Haut zu stärken.

Doch der stressige Alltag, zahlreiche Verpflichtungen in Beruf und Familie lassen es oft nicht zu, positive Einflüsse bewusst zu schaffen bzw. regelmäßig und aktiv zu nutzen. 

Dann ist es umso wichtiger, dass die BIOBALANCE der Haut durch eine bedarfsgerechte Systempflege gezielt gestärkt wird. 

Das hilft vielfach, der Entstehung von Disbalancen vorzubeugen und die aufgrund unterschiedlichster negativer Einflüsse nicht vermeidbaren Disbalancen bestmöglich zu kompensieren.

Positive Einflüsse erkennen und nutzen

Vieler positiver Einflüsse ist man sich nicht bewusst. Daher werden sie oft nicht aktiv oder nur zu wenig zielorientiert genutzt. 

Doch positive Einflüsse tragen ganz entscheidend dazu bei, negative Einflüsse zu kompensieren und zugleich die Hautfunktionen zu stärken.

Sehen Sie, welche positiven Einflüsse wir unserer Haut tagtäglich schenken können, wie diese auf unsere Haut wirken und welche nachhaltigen Impulse sie dadurch erhalten kann. 

Erkennen Sie warum es so wichtig für die Haut ist, sie ganz gezielt mit positiven Einflüssen zu versorgen und warum insbesondere eine bedarfsgerechte LOMBAGINE Systempflege die Haut gezielt und wirkungsvoll schützt und unterstützt.

Positive äußere Einflüsse auf die Haut

UV-Strahlen gelten als die wichtigste Ursache vorzeitiger Hautalterung. Auch wenn die Haut auf einen gewissen Eigenschutz zurückgreifen kann, so reicht dieser bei Weitem nicht aus, um unseren Körper zuverlässig vor einem Übermaß an UV-Strahlen im Alltag und beim Sonnenbaden zu schützen. Im Gegenteil: Die Haut ist immer – nicht nur beim Sonnenbaden – auf regelmäßigen, wirksamen und vor allem ausreichenden UV-Schutz angewiesen. Nur so können UV-bedingte Hautschäden und ein vorzeitiges Altern der Haut zuverlässig verhindert werden.   

Der sorgfältige und schonende Umgang mit der Haut hat großen Einfluss auf den Zustand der Haut. Denn neben der Wahl der individuell passenden Pflegeprodukte kommt es auch darauf an, diese richtig anzuwenden, um den größtmöglichen Pflegeerfolg zu erziehen. Das fördert die BIOBALANCE der Haut und trägt zum eignen Wohlbefinden bei durch die Momente, die man sich und seiner Haut schenkt.   

Bedarfsgerechte Pflege ist einer der wichtigsten, effektivsten und positivsten Einflüsse, den wir unserer Haut aktiv, tagtäglich und in jedem Alter zuführen können. Denn erhält die Haut regelmäßig und dauerhaft die jeweils richtigen auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Pflegeimpulse, so können Disbalancen vermieden oder optimal korrigiert werden. Ein entscheidender Aspekt zur Gesunderhaltung der Haut, um vorzeitige Hautalterung zu vermeiden und natürliche Hautalterung zu verzögern.

Der Aufenthalt an frischer Luft und regelmäßige sportliche Aktivitäten wirken sich – gut geschützt vor UV-Strahlen und Feinstaub – positiv auf den Zustand der Haut aus, denn sie fördern die Durchblutung der Haut, verbessern die Versorgung mit Sauerstoff und unterstützen die Zellerneuerung.

Gerade weil sich im Alltag viele negative innere und äußere Einflüsse auf unsere Haut nicht vermeiden lassen, ist es umso wichtiger, sich vermeidbaren negativen Einflüssen bewusst zu entziehen oder diese zumindest zu begrenzen. Wer ein Leben lang eine attraktive, jünger aussehende aber vor allem gesunde Haut genießen möchte, sollte wissen, dass Nikotin – auch der indirekte „Nikotingenuss“ – nach den UV-Strahlen an zweiter Stelle der Ursachen für vorzeitige Hautalterung, aber auch an zweiter Stelle der vermeidbaren negativen Einflüsse steht.

Auch Alkohol und Koffein wirken sich negativ auf den Zustand der Haut aus. Deshalb ist das Vermeiden negativer Einflüsse bereits ein positiver Einfluss an sich. Doch für viele gehören die genannten negativen Einflüsse zum Leben dazu und sind daher für sie unverzichtbar. Umso wichtiger ist es, mit positiven Einflüssen aktiv die Auswirkungen dieser negativen Einflüsse auf die Haut zu kompensieren.

Der Haut positive Einflüsse schenken

Die Haut freut sich über jeden positiven Einfluss. Deshalb ist es umso besser, dass wir unserer Haut auch durch positive innere Einflüsse Gutes tun können.

Positive innere Einflüsse auf die Haut

Die Haut des Menschen verfügt über einen natürlichen Reparaturmechanismus – das Dark-Repair-System. Damit können Defizite oder entstandene Schäden in der Haut ausgeglichen bzw. repariert werden. Doch das körpereigene „Ersatzteillager“ ist individuell unterschiedlich gefüllt.

So gibt es Menschen, die über einen ausgeprägten und leistungsfähigen Reparaturmechanismus verfügen, andere dagegen müssen mit viel weniger auskommen. Doch ist das „Lager“ leer, kann die Haut Schäden und Defizite nicht mehr aus eigener Kraft ausgleichen. Hautprobleme und Hautkrankheiten können die Folge sein.

Jeder hat es selbst in der Hand, wie schnell und wie intensiv er die natürlichen Reserven der Haut in Anspruch nimmt und damit sein persönliches Ersatzteillager „plündert“. Disbalancen der Haut vermeiden sowie Defizite und entstandene Hautschäden bewusst mit positiven Einflüssen zu kompensieren heißt, die natürlichen Reserven der Haut zu bewahren.

Sich vor Augen zu führen, wie lange die Haut noch durchhalten muss und wie viele Reserven sie für den Rest des Lebens noch hat, hilft vielfach, sich über die Bedeutung einer nachhaltigen Hautfürsorge bewusst zu werden. Die natürlichen Reserven der Haut zu bewahren ist ein wichtiger positiver Einfluss für eine gesunde, attraktive Haut.   

Auch wenn Hautalterung ein natürlicher Prozess ist, der nicht zu verhindern ist, so lohnt es sich, nicht nur aus optischen Gründen dafür zu sorgen, vorzeitige Hautalterung zu verhindern und die natürliche Hautalterung bestmöglich zu verzögern.

Denn die den Alterungsprozess begleitende Abnahme der Talgproduktion und des Feuchtigkeitsbindevermögens der Haut führen auch zu einer Schwächung der Barriereschicht der Haut. Ist die Hautbarriere geschwächt, ist die Haut immer weniger in der Lage, den Körper vor dem Eindringen von Viren und Bakterien, aber auch vor anderen negativen Einflüssen zu schützen. Gleichzeitig gelingt es der Haut zunehmend schlechter, einen übermäßigen Feuchtigkeitsverlust aus der Hornschicht und aus tieferen Hautschichten zu verhindern. Neben einem Erschlaffen der Haut führt das auch dazu, dass die Haut viele ihrer wichtigen Aufgaben und Funktionen nicht mehr optimal erfüllen kann. Gesundheitliche Probleme können die Folge sein. Hautalterung bestmöglich zu verzögern ist damit ein wichtiger positiver Einfluss auf die Haut für mehr Attraktivität, aber vor allem für mehr Gesundheit. 

Stress und mitunter sogar psychische Überforderung sind immer öfter Teil unseres Alltags. Beides fördert einen erhöhten Cortisolspiegel, was sich sehr negativ auf den Körper, aber auch auf unsere Haut auswirken kann. Einer verlangsamten Zellerneuerung, einer geschwächten Barriereschicht, einer vorzeitigen Hautalterung und einer damit einhergehenden Schwächung der BIOBALANCE der Haut kann und sollte man mit regelmäßigen Erholungsphasen entgegenwirken. Denn gezielte Entspannungsimpulse fördern den Abbau von Cortisol, verbessern das hauteigene Feuchtigkeitsbindevermögen, regen die Zellerneuerung an, stärken damit die Funktionen der Haut nachhaltig und tragen dazu bei, eine vorzeitige Hautalterung zu verhindern. 

Mit der richtigen Ernährung kann man einen sehr positiven Einfluss auf den Zustand der Haut nehmen. Denn gesunde, ebenmäßige Haut ist immer auch ein Indiz für einen gesunden Organismus. Eine mineralische Unausgeglichenheit, oxidativer Stress oder entzündliche Prozesse, die in unserem Körper stattfinden, spiegeln sich häufig in einem unreinen oder unebenen Hautbild wider. Viele Nahrungsquellen, die reich an Vitaminen, Antioxidantien und Mineralien sind, können zu einer strahlenden und gesunden Haut beitragen. Zusätzlich braucht unsere Haut unbedingt eine ausreichende Menge stilles Wasser. Es dient als Medium für die chemischen Reaktionen und Stoffwechselvorgänge, reinigt den Körper und hilft zudem der Haut dabei, schädliche Stoffe auszuscheiden. Auch wasserreiches Obst und Gemüse kann die Haut bei der Ausleitung von Schadstoffen unterstützen.

Die BIOBALANCE der Haut stärken

Eine intakte BIOBALANCE der Haut ist der beste positive Einfluss auf unsere Haut. Denn dann kann sie ihre wichtigen Aufgaben und Funktionen optimal erfüllen. 

Alle Eigenschaften der Haut sind optimal ausgeprägt – die Widerstandskraft, der Entspannungszustand, die Regenerationsfähigkeit und die Funktionstüchtigkeit.

Eine Haut in BIOBALANCE ist die beste Gesundheitsvorsorge und zugleich die Voraussetzung für Wohlbefinden, Attraktivität und dauerhaft jüngeres Aussehen. 

Negative Einflüsse wirkungsvoll kompensieren

Negative Einflüsse wirken immer und überall – viele positive Einflüsse stehen nicht ständig zur Verfügung! Deshalb ist es umso wichtiger, im Alltag starke, positive Impulse zu finden und regelmäßig zu nutzen, die einen besonders wirkungsvollen positiven Einfluss auf unsere Haut ausüben, dauerhaft nutzbar sind und sich leicht und sicher in den Alltag integrieren lassen. Deshalb ist es von besonderem Vorteil, dass eine ganzheitlich in sich abgestimmte Systempflege schnell zur Routine wird und jederzeit einfach, effizient und besonders wirkungsvoll umgesetzt werden kann.

Ein starker positiver Einfluss – bedarfsgerechte Systempflege

Der richtige Umgang mit der Haut und bedarfsgerechte Pflege sind zwei entscheidende Einflüsse, die unsere Haut wie ein echtes Bollwerk vor vielen negativen Einflüssen schützen und der Entstehung unnötiger Disbalancen vorbeugen. 

Werden entstandene Disbalancen rechtzeitig und richtig erkannt, sorgt eine bedarfsgerechte Pflege dafür, diese optimal zu korrigieren und die BIOBALANCE der Haut aktiv zu stärken. 

Damit kann vorzeitige Hautalterung verhindert und die natürliche Hautalterung nachhaltig verzögert werden. 

Somit ist eine regelmäßige bedarfsgerechte Pflege der Haut der wichtigste und zugleich effektivste positive Einfluss auf die Haut. 

Er ist am besten steuerbar, jederzeit und überall nutzbar und kann optimal in den täglichen Ablauf integriert werden. 

Mit bedarfsgerechter Systempflege können viele negative Einflüsse nachhaltig kompensiert und positive Einflüsse gezielt verstärkt werden. 

Negative Einflüsse

Kennen Sie bereits die negativen Einflüsse?