Springe zum Inhalt

ARNICA MONTANA FLOWER EXTRACT
(Arnikablüten-Extrakt)

Wirkstoffbeschreibung

So mancher Wanderer kennt die leuchtend gelbe, aromatisch duftende Echte Arnika (Arnica montana) unter den Namen „Bergwohlverleih“ oder „Fallkraut“, eine Anspielung auf ihre Wirkung. Ihre Blüten werden unter anderem verwendet, um Prellungen, Wunden, Verstauchungen, Flüssigkeitsansammlungen, Blutergüsse, venöse Stauungen, Insektenstiche sowie Furunkel oder Rheuma zu behandeln.

Vom Tal bis hinauf in Höhen um die 2800 m ist die Pflanze anzutreffen, von den Alpen, den Pyrenäen, dem Balkan und Südskandinavien bis ins Baltikum. Ihre Bestände sind durch den Rückgang ihres natürlichen, nährstoffarmen Lebensraums rückläufig.

Die wertvolle Heilpflanze gilt heute in vielen Ländern als gefährdet bis bedroht und steht in Deutschland, Österreich und mehreren Kantonen der Schweiz unter Naturschutz. Aufgrund ihrer Giftigkeit beim Verzehr wird sie freiverkäuflich nur zur äußerlichen Anwendung und nicht mehr als Tee angeboten.

Im Jahr 2001 wurde die Echte Arnika zur Arzneipflanze des Jahres gekürt. Erst um das Jahr 2000 herum ist es Forschern gelungen, eine Sorte (Arnica montana 'Arbo') zu züchten, die sich für den Feldbau eignet und allen Arzneibuchvorgaben entspricht, sodass man nicht mehr auf Wildsammlungen angewiesen ist.

Typisch für Arnica montana sind die zwei bis drei länglichen Blattpaare, die bodennah zu einer Rosette angeordnet sind, aus der meist nur ein einziger, bis zu 60 cm langer Stängel hervorgeht, der die gelbe Scheinblüte trägt. Für Korbblütler typisch besteht diese Blüte jedoch aus vielen Einzelblüten.

Arnikablüten enthalten unter anderem viele desinfizierende und klärende Flavonoide, ätherische Öle, Triterpene, entzündungshemmende Sesquiterpenlactone und Gerbstoffe.

Arnikablüten-Extrakt steigert die Durchblutung in den peripheren Blutgefäßen, wodurch die Versorgung der Haut verbessert und der Hautstoffwechsel erhöht wird. Augenschatten können gelindert werden, ein eher blasser Teint erhält rosige Frische.

Ihre antibakteriellen, reizlindernden, entzündungshemmenden und wundheilungsfördernden sowie abschwellenden Eigenschaften kommen insbesondere auch strapazierter, geröteter, irritierter sowie unreiner, zu Akne neigender Haut zugute. Die Haut wird beruhigt, gestärkt und kann regenerieren.