Springe zum Inhalt

BISABOLOL

Wirkstoffbeschreibung

BISABOLOL ist chemisch betrachtet ein Sesquiterpen-Alkohol und zugleich ein Hauptbestandteil des ätherischen Öls der echten Kamille (Matricaria chamomilla), die zu unseren bekanntesten Heilpflanzen zählt. Der Bisabolol-Anteil variiert und kann um die 30 % und, speziell im Fall der aus Spanien stammenden Manzana-Kamille, bis zu 45% und mehr betragen.

Der reine Wirkstoff BISABOLOL hat den Vorteil, dass er weit weniger allergen ist als Kamillenextrakt und auch von Allergikern meist sehr gut vertragen wird. Während der Bisabololgehalt des Kamillenöls schwankt, kann reines Bisabolol gezielt in der optimalen Konzentration dosiert werden.

Neben der Kamille enthält auch das von Bienen hergestellte Propolis, das Holz des brasilianischen Candeia-Baums (Eremanthus erythropappus) sowie der Afrikanische Salbei (Salvia stenophylla) einen hohen Anteil an Bisabolol. Üblicherweise wird Bisabolol aus natürlichen Quellen gewonnen, kann heute aber auch im Labor hergestellt werden.

Die entzündungshemmenden, antibakteriellen, beruhigenden und hautstärkenden Eigenschaften von Bisabolol werden in der Medizin zur Hautregeneration, bei Verbrennungen und für die Wundheilung genutzt.

Bisabolol lässt darüber hinaus Pigmentflecken verblassen. Es lindert Unbehagen, besitzt starke antimikrobielle und antifungale Eigenschaften (gegen Mikroorganismen wie Bakterien und Schimmel bzw. gegen Pilze gerichtet) und hemmt nachweislich das Wachstum von Staphylokokken und  Streptokokken sowie Candida albicans.

BISABOLOL schützt die Haut vor den alltäglichen Umweltbelastungen und eignet sich in der Kosmetik hervorragend für die Pflege bei empfindlicher, irritierter und zu Entzündungen neigender Haut.