Springe zum Inhalt

ECHIUM PLANTAGINEUM SEED OIL 
(Echiumöl)

Wirkstoffbeschreibung

Echium plantagineum ist eine mediterrane, reich- und langblühende Wildblume mit 1,8 bis 3 cm großen Trichterblüten im Farbspektrum vom Rosa der Knospe über ein kräftiges Blau bis hinein ins Purpurrote. Sie bevorzugt Wegränder, trockene Brachflächen und Sandböden in Küstennähe. Für Rinder oder Pferde ist sie giftig und als Futter ungeeignet. Sie gilt jedoch als wertvolle Bienen- und Hummeltrachtpflanze und liefert ein hervorragendes, kosmetisches Öl.

Echium plantagineum gehört zur Familie der Raublattgewächse (Fam. Boraginaceae), zu der auch Borretsch, Beinwell und Vergissmeinnicht zählen. Den wenig schmeichelhaften Namen „wegerichblättriger Natternkopf“ verdankt die Blume ihren anfangs ähnlich wie beim Wegerich in einer Rosette angeordneten Blättern sowie ihrer Blüte, aus der zwei Staubgefäße und der lange, gespaltene Griffel hervorstehen, sodass sie mit etwas Fantasie an eine Natter erinnert.

Das wertvolle Öl, das man aus den Samen (Nüsschen) von Echium gewinnt, ist reich an essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, darunter Omega-3-, Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren wie etwa 14% Linolsäure, 33% alpha-Linolensäure, 10% gamma-Linolensäure und eine ungewöhnlich hohe Konzentration von 14 % Stearidonsäure.

Linolsäure ist natürlicher Bestandteil der menschlichen Haut. Als Hauptbestandteil bestimmter Ceramide, die in der Hornschicht eine Barriere bilden, schützt sie die Haut vor dem Austrocknen. Äußerlich aufgetragen wirkt Linolsäure Hautreizungen, chronischer Lichtschädigung und daraus resultierenden Hautflecken entgegen. Alpha-Linolensäure wirkt entzündungshemmend. Gamma-Linolensäure besitzt große Bedeutung für den Aufbau von Zellmembranen. Sie sorgt für einen optimalen Schutz und die Regeneration der Hautbarriere und wirkt gegen Ekzeme. Stearidonsäure besitzt hervorragende entzündungshemmende Eigenschaften und wirkt damit Hautirritationen entgegen.

ECHIUM PLANTAGINEUM SEED OIL (ECHIUMÖL) wirkt entzündlichen Vorgängen effektiv entgegen und verbessert den Feuchtigkeitshaushalt. Das Öl glättet selbst raue und schuppige Stellen und wird auch bei Neurodermitis, Ekzemen und Psoriasis eingesetzt. Es vermittelt ausgesprochen regenerierende sowie gewebestärkende Eigenschaften, indem unter anderem vermehrt Prokollagen gebildet wird. Dies kommt der Hautstruktur zugute und mindert Fältchen.

Gerade bei trockener, sensibler, zu Entzündungen neigender Haut wird ECHIUMÖL als ausgesprochen wohltuend empfunden.