Springe zum Inhalt

FOMES OFFICINALIS EXTRACT
(Lärchenschwamm-Extrakt)

Wirkstoffbeschreibung

Völlig zu Unrecht ist der Lärchenschwamm, der weltweit wohl älteste bekannte, einst kostbarste und begehrteste Pilz unter den Heilmitteln, ein wenig in Vergessenheit geraten. Der Lärchenschwamm ist sehr selten geworden, denn der Baumpilz wächst nur in ursprünglichen Wäldern an alten, vorgeschädigten Lärchen. Er erinnert im Wuchs an einen Huf oder einen Bienenschwarm und kann bis zu 50 Jahre alt und mehrere Kilogramm schwer werden.

Erste schriftliche Belege für seine Verwendung als Heilmittel gegen Tuberkulose, Beschwerden des Magen-Darm-Trakts oder bei Schlangenbissen findet man bereits in medizinischen Schriften des antiken Griechenlands und Roms, niedergeschrieben vor mehr als 2000 Jahren.

Im Mittelalter wurde er ebenfalls bei Tuberkulose, bei chronischem Katarrh und Asthma, gegen Nachtschweiß, Rheuma, Gelbsucht, Gicht, Erkrankungen von inneren Organen und parasitische Würmer eingesetzt.

Indigene Völker Nordamerikas und Kanadas behandelten fiebrige Erkältungen und Pocken damit. In Polen wurde er bis ins 19./20. Jahrhundert bei eitrigen, infizierten Wunden, Hämorrhoiden, Hustenkrämpfen, Erbrechen und Rheuma angewandt und galt als Lebenselixier. 

In der japanischen und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird er bei Husten, Asthma und Nierenerkrankungen eingesetzt.

Apotheken stellten Medikamente, blutstillende Mittel, Abführmittel bzw. Brechmittel gegen Vergiftungen und Wirkstoffe für Umschläge her, daher die Bezeichnung „Apothekerschwamm“ oder „Purgierschwamm“.

Wissenschaftliche Studien belegen inzwischen unter anderem eine antibakterielle, und antivirale Wirkung, die sich gegen ein breites Spektrum von Erregern richtet, darunter Tuberkuloseerreger und antibiotikaresistente Bakterienstämme, Pockenviren, H1N1- und Herpesviren. Gezeigt werden konnten ebenfalls entzündungshemmende, immunstimulierende und antitumoröse Eigenschaften.

Als aktive Inhaltsstoffe wurden bestimmte Coumarine, Triterpenoide und das schweißhemmende Agaricin gefunden.

FOMES OFFICINALIS EXTRACT bereichert kosmetische Rezepturen speziell mit seinen hautschützenden, glättenden, hautfestigenden und porenverengenden Eigenschaften für einen sichtbar glatteren, feinporigeren Teint.