Springe zum Inhalt

OLEANOLIC ACID
(Oleanolsäure)

Wirkstoffbeschreibung

Die Entdeckung der Oleanolsäure reicht zurück bis ins Jahr 1825, als Baget und Lodibert an ostindischen Gewürznelken forschten. Auf der Oberfläche einer Nelkentinktur fand Lodibert die unbekannte Substanz in Form einer „strahligen, krystallinischen Materie“, die er zur näheren Untersuchung weitergab.

So beschreibt es Lodibert in seiner Veröffentlichung im Journal de Pharmacie vom Februar 1825 unter dem Titel „Ueber die krystallinische Materie der Gewürznelken“. Ihren heutigen Namen erhielt die Oleanolsäure etwa 100 Jahre später, im Jahre 1924, nachdem sie andere Forscher unabhängig davon in einem wachsartigen Extrakt aus Olivenblättern (Olea europaea) fanden.

Oleanolsäure ist eine hochkomplexe, organische Verbindung und gehört zur Substanzklasse der Triterpene. Inzwischen kennt man weitere Pflanzen, die Oleanolsäure enthalten, darunter Salbei, Efeu und Mistel. Man hat ihr interessantes Wirkungsspektrum näher untersucht und nutzt es heute in verschiedenen Bereichen der Medizin und in der Kosmetik.

In der Medizin bereitet man sie spezifisch auf und macht sich ihre antiproliferativen (Zellwachstum hemmenden) Eigenschaften in der Tumortherapie zunutze. Zur äußerlichen Anwendung sind oleanolhaltige Zubereitungen zum Schutz vor Hautkrebs im Handel. Aufgrund ihrer leberschützenden Eigenschaften setzt man sie in China und Japan bei Hepatitis ein; anti-virale Eigenschaften werden untersucht.

Kosmetisch interessant ist unter anderem die hemmende Wirkung von Oleanolsäure auf ein bestimmtes Enzym, die 5-alpha-Reduktase. Dieses Enzym wandelt das männliche Hormon Testosteron in seine biologisch wirksame Form DHT um, die wiederum zu Testosteron-bedingtem Haarausfall führen kann und die Talgproduktion steigert.

Da Oleanolsäure die Aktivität der Talgdrüsen und somit die Sebum- (Hautfett-) Produktion reduziert, entzündungshemmend, hautberuhigend, antioxidativ (schützt vor oxidativem Stress, den daraus resultierenden Schäden und vorzeitiger Hautalterung) sowie porenverfeinernd und mattierend wirkt, eignet sie sich ideal zur Pflege entzündlicher, fettiger oder großporiger Haut.