Springe zum Inhalt

VITIS VINIFERA LEAF EXTRACT
(Extrakt aus Rotem Weinlaub)

Wirkstoffbeschreibung

Bereits vor etwa 7000 Jahren begann der Weinbau im Transkaukasus und in der Nähe des Berges Ararat, wo Noah, der Bibel zufolge, als Erster einen Weinberg pflanzte. Durch die Weinhefe, die natürlicherweise auf reifen Trauben vorkommt, beginnt der süße Traubensaft wie von selbst zu gären, sodass die Entdeckung von Wein als Genussmittel wohl sogar um die 9000 Jahre zurückliegt, noch bevor die Menschen sesshaft wurden.

Vermutlich weitaus später, vor etwa 3500 Jahren, erkannte man die arzneiliche Wirkung der Weinblätter. Schriftlich überliefert ist unter anderem das Wissen um ihre kühlende und adstringierende (zusammenziehende) Wirkung. Man legte sie auf den durch die Hitze schmerzenden Kopf, stillte Blutungen damit und verwendete einen Brei bei entzündeten Wunden und Hautleiden.

Seit den 1960er Jahren nutzt man rotes Weinlaubextrakt pharmakologisch, um Venenprobleme zu lindern. Die im Herbst einheitlich rot gefärbten Blätter der Färbertraube werden für die Herstellung des Extrakts etwa zwei bis acht Wochen nach der Weinlese geerntet. So hat der Rebstock Gelegenheit, noch Kohlenhydrate und Proteine als Nährstoffe für die nächste Wachstumsperiode in den Stock einzuziehen.

In den Blättern bleiben wertvolle antioxidative und gefäßwirksame Wirkstoffe zurück, insbesondere Polyphenole wie etwa Anthocyane (verantwortlich für die rote Färbung), endothelschützende Quercetin- und Kämpferolverbindungen, Resveratrol oder Procyanidine.

Neuere Untersuchungen zu den Wirkmechanismen belegen, dass Inhaltsstoffe des Roten Weinlaubs in der Lage sind, die Gefäßwände der Venen abzudichten. Sie schützen das Endothel (die innere Gefäßwand), halten die Gefäße elastisch und reduzieren Entzündungsreaktionen und den Flüssigkeitsaustritt ins Gewebe.

Darüber hinaus steigert der Extrakt die Mikrozirkulation in den feinsten Blutgefäßen, was für eine bessere Sauerstoff- und Nährstoff-Versorgung der Haut und den Abtransport von Abbauprodukten sorgt. Für kosmetische Zubereitungen sind außerdem seine adstringierenden, anti-irritierenden und antioxidativen Eigenschaften von Bedeutung.

Der Extrakt aus Rotem Weinlaub eignet sich speziell bei diffusen Rötungen, Couperose („rote Äderchen“ in Gesicht, Hals und Dekolleté), Besenreisern und schweren Beinen. Er schützt dabei auch empfindliche Haut vor schädigenden Umwelteinflüssen, wirkt entgiftend und hält die Haut jung.