Springe zum Inhalt
Zurück zur Übersicht

Merkmale & Regeln

Jeder Mensch besitzt eine Vielzahl individueller Merkmale. Mit den entsprechenden Regeln können diese im Make-up optimal gestaltet werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Merkmale bestimmen können und wie Sie die passenden Regeln praktisch anwenden.
 

Merkmale "Augen" 

Es gibt gute Gründe, warum Sie beim Make-up im Augenbereich besonders achtsam sein sollten: Die Haut an und unter den Augen ist dünner, empfindlicher und meist trockener als die restliche Gesichtshaut.

Leider zeigen sich dort oft auch die ersten Fältchen, Schatten und Äderchen. Diese zarte, empfindliche Hautpartie hat daher andere Bedürfnisse als die übrige Gesichtshaut und ist mit dementsprechender Sorgfalt zu behandeln. Sie verdient besondere Pflege und Achtsamkeit sowie die richtigen Pflege- und Make-up Produkte, die speziell für den Augenbereich entwickelt wurden.

Regeln "Augen" 

Die wichtigste Regel überhaupt: Egal, wie müde man ist – vor dem Schlafengehen sollte man sich immer sorgfältig abschminken.

Verwenden Sie dazu jedes Mal die für Sie und Ihre individuellen Merkmale passenden Abschminkprodukte – und seien Sie sanft zu Ihrer Haut.

Ein weiterer Hinweis, der in der heutigen Zeit schnell mal verloren geht: Sorgen Sie für ausreichend Schlaf und Erholung. Das ist das beste Heilmittel gegen Augenschwellungen oder gerötete Augen. Und es ist sogar vollkommen natürlich!

Entdecken Sie jetzt, wie Sie diese Regeln konkret für Ihr Make-up einsetzen - in unseren praktischen Schminkanleitungen.