Springe zum Inhalt
Zurück zur Übersicht

Merkmale & Regeln

Jeder Mensch besitzt eine Vielzahl individueller Merkmale. Mit den entsprechenden Regeln können diese im Make-up optimal gestaltet werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Merkmale bestimmen können und wie Sie die passenden Regeln praktisch anwenden.
 

Merkmale "Hals" 

Der Hals ist das essentielle Bindeglied zwischen Kopf und Rumpf, das den Kopf mittels der Halsmuskulatur bewegt und stabilisiert.

Er besteht aus vielschichtigen Gewebestrukturen, Muskeln, Sehnen, Knochen und Knorpel. Die Wirbelsäule beschreibt den Grenzbereich des Halses.

Die Halsregion ist im Vergleich zum restlichen Körper relativ ungeschützt, beeinflusst aber durch seine unterschiedlichen Formen, ob breit, lang, schlank oder kurz die optischen Proportionen. 

Ein schöner Hals kann durchaus auch sinnlich sein – und er sollte auch beim Make-up optimal in Szene gesetzt werden.

 

Regeln "Hals" 

Mit dem richtigen Contouring kann man auch an der Halsregion optische Veränderungen effektiv herbeiführen und so für ausgeglichenere Proportionen sorgen.

Durch den gezielten Einsatz der Hell-/Dunkel-Regel werden Höhen und Tiefen an den richtigen Stellen am Hals gesetzt. So wirkt er nach dem passenden Contouring schmaler bzw. bspw. im Falle eines kurzen Halses eben auch ausgeprägter.

  • HELL: setzt optisch in den Vordergrund, betont mehr, flacht ab, reflektiert mehr Licht und schafft dadurch mehr Raum; der Bereich wirkt ausgeprägter.
  • DUNKEL: setzt optisch in den Hintergrund, macht schlanker, lässt verschwinden, gibt mehr Tiefe und absorbiert Licht; der Bereich wirkt schmaler.

     

Entdecken Sie jetzt, wie Sie diese Regeln konkret für Ihr Make-up einsetzen - in unseren praktischen Schminkanleitungen.