Springe zum Inhalt

Wie füllt man Lücken in den Augenbrauen?

Gut zu wissen

Die Augenbrauen rücken beim Make-up immer mehr in den Fokus. Kein Wunder: Erst sie bestimmen die Ausdrucksstärke, die Ihr Gesicht erhält. Viele Frauen leiden jedoch unter den Folgen von „Überzupfen“ über einen langen Zeitraum oder auch „Verzupfen“ der Augenbrauen bei Korrekturen.

Gut zu tun

Die schöne Nachricht vorweg: Je nach Art und Größe der Lücke in den Augenbrauen gibt es verschiedene Produkte, um den perfekten Schwung wiederherzustellen und die Augenbrauen so schön in Szene zu setzen. Wir zeigen Ihnen, wie Lücken in den Augenbrauen optisch effektiv aufgefüllt werden können. 

Gut zu regeln

Eine wichtige Regel zum Formen der Augenbrauen und dem Verorten der entscheidenden Punkte im Gesicht finden Sie in unseren Merkmalen & Regeln.

 

Ausmessen:

Schritt 1

Messen & Zupfen

Messen Sie zunächst genau ab, wie die Brauen ideal im Gesicht verlaufen. Bestimmen Sie dafür die wichtigsten Punkte mit der 4-Punkte-Regel (s.a. Merkmale & Regeln). Zupfen Sie nun bei Bedarf überflüssige Härchen weg.

Korrigieren mit Gel:

Schritt 2

Mit Gel modellieren

Lichte Stellen oder feine Lücken in den Augenbrauen kann man mit dem shape & fill brow gel verdichten und ausgleichen. 
Einfach die zarte Geltextur mit dem integrierten kleinen Spiralbürstchen schnell und präzise in Wuchsrichtung der Härchen auftragen und die Augenbrauen damit modellieren. 

Auf der linken Seite des Bildes sehen Sie die unkorrigierte Braue, auf der rechten Seite, wie sie nach der Anwendung aussehen sollte.
 

Korrigieren mit Puder:

Schritt 2

Mehr Dichte mit Puder

Je nach Beschaffenheit der Augenbrauen kann man zum Ausgleichen das feine eye brow powder verwenden, um die Brauen insgesamt dichter aussehen zu lassen.

Den Farbton passend zur Haarfarbe wählen bzw. mischen und mit der abgeschrägten Seite des eye brow brush 12 die Lücken sanft und präzise auffüllen.

Mit dem integrierten Spiralbürstchen am Ende des Pinsels die aufgetragene Schattierung des Puders sanft verblenden und die Brauen formen.

Auf der linken Seite des Bildes sehen Sie die unkorrigierte Braue, auf der rechten Seite, wie sie nach der Anwendung aussehen sollte.

Korrigieren mit Liner:

Schritt 2

Der Stift als Lückenfüller

Eine weitere Möglichkeit ist ein Augenbrauenstift. Dabei sollten Sie darauf achten, den Farbton so exakt wie möglich zu Ihrer natürlichen Haarfarbe zu wählen.

Den eye brow liner in die entstandenen Lücken setzen und mit feinen Strichbewegungen die Augenbrauenhärchen einzeln nachzeichnen.

Auf der linken Seite des Bildes sehen Sie die unkorrigierte Braue, auf der rechten Seite, wie sie nach der Anwendung aussehen sollte.

Wichtig: Keine Flächen ausmalen, sonst entstehen schnell Augenbrauenbalken.

Zum Schluss mit dem eye brow brush 12 die einzelnen, gemalten Striche sanft verwischen. Fertig!

Wenn Sie mögen, findet Ihre Beraterin Make-up-Produkte, die optimal zu Ihren individuellen Merkmalen passen: Fragen Sie sie einfach!