Springe zum Inhalt

Gut zu wissen

Verliert das Gesicht altersbedingt an Spannkraft und Elastizität, nimmt auch die jugendliche Ausstrahlung mehr und mehr ab. Die oft ungeliebten Hängebäckchen lassen einen schnell missmutig und schlecht gelaunt erscheinen – auch wenn man sich gar nicht so fühlt.  

Gut zu tun

Den Folgen des Alterns kann sich niemand entziehen. Das bedeutet aber nicht, dass man sich mit einem Konturverlust abfinden muss. Mit dem richtigen Make-up kann man ihm einfach optisch entgegenwirken. Wir zeigen Ihnen jetzt wie! 

Mehr tun

Verursacher von schlaffen Konturen und Hängebäckchen sind überschüssiges Fett und Bindegewebe, das immer mehr an Substanz und Festigkeit verliert. Mit passenden Pflegeprodukten können Sie diesen Veränderungen jederzeit entgegenwirken. 

Kaschieren:

Schritt 1

Mit Puder starten

Zunächst mit dem cheek rouge brush 58 den bronzing powder aufnehmen. Dafür den Pinsel in drehenden Bewegungen über den Puderstein führen, bis ausreichend Farbe aufgenommen wurde. Klopfen Sie den Pinsel leicht am Dosenrand ab, so verhindern Sie zu viel Puder im Gesicht.

Schritt 2

Gut positionieren

Auf dem Bild nebenan sehen Sie, an welchen Stellen im Gesicht Sie das Contouring setzen sollten.

Wenn Sie den Puder an den richtigen Stellen möglichst exakt auftragen und dabei behutsam vorgehen, können Sie sich schon bald über das gelungene Ergebnis freuen.

Schritt 3

Schön finalisieren

Nun möglichst gerade und direkt in einen Spiegel schauen und den Puder unter der Kinnlinie entlang auftragen.

So wird die Gesichtspartie optisch gestrafft und die Kinnlinie definiert. Auf dem Bild rechts sehen Sie, wie nun das fertige Ergebnis aussehen sollte. Schön gemacht!

Besonders bei Spannkraftverlust und nachlassender Elastizität ist die richtige Pflege sehr wichtig.

Mehr dazu erfahren Sie direkt unter HAUTPFLEGE oder bei der Online-Hautbildanalyse mit Berater-Unterstützung.

Bäckchen 
ohne Make-up | mit Make-up