Springe zum Inhalt

Wie deckt man Hautirritationen und rötliche Stellen ab?

Gut zu wissen

Gründe, warum die Haut schnell gereizt reagiert, gibt es viele: So können unter anderem Faktoren wie ein Jahreszeitenwechsel und die damit verbundenen Wetterbedingungen, hormonelle aber auch seelische Belastungen eine Ursache sein. 

So geht´s

Rötungen, Schuppungen und Jucken sind meist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Haut aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die richtigen Pflegeprodukte helfen, sie wieder in Balance zu bringen.

Mehr tun

Wir zeigen Ihnen hier in einfachen Schritten, wie Sie betroffene Bereiche richtig pflegen und effektiv abdecken. 

Vorbereiten:

Schritt 1

Immer mit der Ruhe

Bei irritierter, gereizter, geröteter oder schuppiger Haut sollten Sie am besten zuerst die instant rescue cream verwenden. Diese hilft schnell und wirksam. Einfach auf die betroffenen Stellen auftragen und kurz einwirken lassen. Bei Bedarf den Überschuss mit einem Kosmetiktuch abnehmen.

Korrigieren und Abdecken:

Schritt 2 

Bei Rot hilft Grün

Um Rötungen zu neutralisieren, diese einfach lokal mit dem cover stick green abdecken und die Konturen leicht verblenden. Am besten verwenden Sie dafür den concealer brush. Alternativ können Sie aber auch die Finger oder ein Schwämmchen verwenden.

Einfach ebenmäßig

Für ein ebenmäßiges Hautbild verwenden Sie im Anschluss den hautfarbenen concealer stick und verblenden Sie leicht die Konturen. Schön fertig!

Achten Sie darauf, dass die Haut unter dem Abdeckstift nicht zu trocken ist. Falls dies der Fall sein sollte, können Sie die instant rescue cream nicht nur zur Vorbereitung für das Make-up verwenden, sondern auch abends nach der Reinigung als punktuelle Maske. So können die Wirkstoffe über Nacht gut in die Haut eindringen und ihre Wirkung entfalten.