Springe zum Inhalt

Wie ergänzt man fehlende Härchen?

Gut zu wissen

Schöne Augenbrauen lassen nicht nur Ihr Gesicht sofort jünger und attraktiver erscheinen – sie geben ihm auch Charakter. Leider entstehen mit der Zeit immer wieder Lücken: Durch Zupfen über einen langen Zeitraum, Verzupfen bei der Korrektur der Brauenform oder einfach durch das Alter. Härchen wachsen nicht mehr nach und hinterlassen optisch einen spärlichen Eindruck.

Gut zu tun

Ein Augenbrauenstift eignet sich hervorragend als „Lückenfüller“, um die Augenbrauenform natürlich wirkend zu ergänzen und zu korrigieren. Wir zeigen Ihnen, wie leicht das geht. 

Gut zu regeln

Wenn Sie mehr über das richtige Augenbrauenformen und die wichtige 4-Punkte-Regel erfahren möchten, schauen Sie doch einfach mal bei Merkmale & Regeln vorbei.

Korrigieren:

Schritt 1

Der passende Stift hilft

Fehlende Härchen in den Augenbrauen können mit einem Augenbrauenstift einzeln präzise nachgezeichnet und aufgefüllt werden. Wählen Sie einen Farbton, der so exakt wie möglich zu Ihrer natürlichen Haarfarbe passt. Er sollte jedoch nicht zu dunkel sein.

Schritt 2

Lückenfüller

Nun die Brauen mit dem eye brow brush 12 bürsten, um den natürlichen Verlauf der Haare zu erkennen. Mit der dünnen Mine des eye brow liner feine Striche zeichnen, welche die kleinen Härchen imitieren. Je feiner Sie stricheln, umso natürlicher wird das Ergebnis. Und dann? – Das war’s schon. Fein & fertig!

Auf dem Bild sehen Sie, wie es aussehen kann, wenn fehlende Härchen erfolgreich ergänzt werden. Probieren Sie es selbst!

Für ein besonders natürliches Ergebnis die feinen Haare der Brauen noch einmal mit einem Bürstchen durchkämmen und in Form bringen.